Baubericht
Ghostbusters Hauptquartier


Lego Set Nr. 75827

Steine: 4634
Bauabschnitte: 14

Tag 1

Karton öffnen
Ich nähere mich dem größten Lego Karton den ich bisher hatte und schneide mit einem Messer die drei Siegel von Lego durch, klappe den Karton oben auf und schaue hinein. Auf der linken Seite sehe ich Plastiktüten und auf der rechten Seite zwei weiße Kartons – mit vermutlich noch mehr Plastiktüten. Diese Vermutung bestätigt sich. Bei den weißen Kartons hat Lego markiert wo man diese öffnen soll. Also mit dem Daumen an zwei Stellen eindrücken und den Karton dann öffnen.




Aber wieso sind einige Tüten in zwei weiße Kartons verpackt. Die Antwort habe ich auf dem YouTube Kanal Klemmbausteinlyrik erhalten. Wenn die einzelnen Tüten einfach so im Karton wären würden diese alle nach unten rutschen und dem Karton einen Bauch bescheren. Das würde in den Geschäften die die Kartons aufrecht hinstellen nicht sehr schick aussehen. Um das zu verhindern werden also mehrere Tüten in (je nach Größe des Bausatzes) ein oder zwei weiße Kartons verpackt.

Als schließlich alles sortiert auf dem Boden vor mir liegt bin ich erstmal von der schieren Masse der Steine erschlagen. Vor mir befinden sich 43 Plastiktüten mit Steinen (Gott sei Dank bis auf zwei alle nummeriert) mehrere Platten und die Stange an denen die Minifigs runterrutschen können.


In einer separaten Tüte befinden sich die Anleitung und zwei Bögen mit Aufklebern – ein größerer mit normalen und ein kleinerer mit spiegelnden Aufklebern. Das Lego immer noch Aufkleber verwendet – gerade bei so teuren Sets – finde ich nicht so toll. Aber aus wirtschaftlicher Sicht verständlich. Kann man doch so neutrale Steine verwenden.

Die Anleitung ist schon als Buch zu bezeichnen – 418 Seiten umfasst diese. Die eigentliche Bauanleitung beginnt auf Seite acht. Auf Seite sieben hat Lego eine Übersicht über die Bauabschnitte abgedruckt. So kann man sich schon mal einen Überblick verschaffen über das was einen in den nächsten Stunden/Tagen erwartet.





Genau wie im Ghostbusters Ecto-1 Set liegt auch wieder ein orangefarbenes Werkzeug bei um Steine leichter wieder lösen zu können, sollte man sich einmal verbauen.

Bauabschnitt 1
Ein Blick in die Anleitung belehrt mich darüber das der erste Bauschnitt 43 Einzelschritte umfasst. Ich lege mir die vier Tüten mit der Nummer 1 zurecht und los geht’s. Zuerst wird Winston mit dem Protonenrucksack und der Geisterfalle aufgebaut. Der kleine Geisterjäger schaut sich erstaunt um, sieht den Steinhaufen, setzt sich und harrt der Dinge die da kommen werden. Eine Anmerkung noch bevor ich loslege: Früher (als ich noch klein war – lang, lang ists her) waren die Bauteile für die Minifigs alle in einer Tüte versammelt. Das hat Lego geändert nachdem einige Minifigs so begehrt waren das sie aus den Kartons gestohlen wurden. Jetzt sind die Bauteile auf mehrere Tüten verteilt, was das Stehlen der Minis effektiv verhindert.

Ich habe noch vergessen zu erwähnen das am Anfang jedes Bauabschnitts eine Abbildung abgedruckt ist wie das Modell am Ende des Abschnitts aussieht.

Aber jetzt keine Müdigkeit aufkommen lassen und frisch ans Werk. Die drei Protonenrucksäcke für Winstons Mitstreiter werden jetzt zusammengebaut. Dabei kommt mir die Erfahrung aus dem Ecto-1 Kit zugute. Dann schnappe ich mir die größere der beiden Grundplatten und betätige mich als Fliesenleger. Eine Fliese nach der anderen – zwischendurch fieser, rosafarbener Schleim – bääääh. Und wieder Fliesen, wie viele kommen denn da noch?

Aber das Bauen macht ja auch Spaß, also weiter Fliesen legen. Ah, endlich die ersten Steine des Gebäudes werden gesetzt. Langsam wächst die vordere, rechte Ecke und ein Teil der linken Wand in die Höhe. Die linke Wand kann man später ja aufklappen. Hierfür wird nun der Grundstein gelegt.

Ein paar Seiten weiter bekommen die noch nicht gebauten Ghosties ihre Einbauschränke. Schick, mit Namensschild – das man leider aufkleben muss. A propos kleben, vorne am Gebäude wird ebenfalls schon ein Stein beklebt. Noch schnell die drei fertigen Rucksäcke in die Schränke verstauen und der erste Bauabschnitt ist nach 43 Seiten der Bauanleitung fertig.


  weiter